Das nächste JuFe wird vom 28. September bis zum 1. Oktober 2018 stattfinden.
Das nächste JuFe wirdvom 28. September bis zum 1. Oktober 2018stattfinden.

Weiter glauben und weiter „für Gott brennen“ oder sich überlegen, was man denn macht, wenn das mit dem Glauben gar nicht so gut klappt – wir machen gleich nach dem Gottesdienst eine Entdeckungsreise in Glaubensgeschichten der Bibel. Ihr könnt aussuchen, ob ihr dabei diskutieren, singen, erzählen, meditieren, kreativ werden, eine SMS schreiben oder die Geschichten nacherleben wollt. Eins der verschiedenen Angebote könnt ihr besuchen...

Betendes Hören, hörendes Beten – Glauben leben (Römerbrief 12)

„Mein Wort wird nicht leer zu mir zurückkehren“, spricht der HERR (Jes 55,11). Ich möchte mit Euch Erfahrungen und Wege teilen zu intensiven Gesprächen mit Gott durch engagiertes Lesen der Bibel.

Leitung: Diedrich Vorberg (Vikar in Görlitz)

VÄSTERAS-Methode… lasst euch überraschen – „Ich glaube, hilf meinem Unglauben“              (Markus 9,14-29)

„Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt.“ Ja, ja, hab ich schon oft gehört. Aber: Ist irgendwie gar nicht so einfach. Mein Glaube stößt oft an Grenzen. Und was ist, wenn nicht einmal mehr das Gebet zu helfen scheint… Wir werden uns mit diesem schwierigen Bibeltext persönlich auseinanderzusetzen und über ihn ins Gespräch zu kommen.

Leitung: Niklas Brandt (Praktikant in Witten)

Bible Art Journaling – „Ich glaube, hilf meinem Unglauben“ (Markus 9,14-29) u.a.

Aus einem Bibelabschnitt springt Dich ein Bibelvers an, und Du lässt Deiner Kreativität einfach freien Lauf. Schreiben, zeichnen, ein Bild dazu, eine Collage, - alles, was Dir dazu einfällt, geht. Nichts ist falsch, wenn wir einen Bibeltext „kreativ meditieren“! In der kreativen Beschäftigung wird Gottes Wort in uns farbig und groß.

Leitung: Matthias Forchheim (Pfarrer in Höchst, Usenborn)

Emotionen malen – Eine hartnäckige Frau aus Kana (Matthäus 15,21-28)

Wir werden gemeinsam ein großes Bild gestalten. Wir werden nur mit Farben und Formen ausdrücken, was uns in der Erzählung besonders bewegt.

Leitung: Michelle Reitmayer (Industriekauffrau aus Marburg)

Bibel darstellen durch Körper, Geist und Seele – Eine hartnäckige Frau aus Kana                  (Matthäus 15,21-28)

Was hat die kanaanäische Frau bewogen Jesus um Hilfe zu bitten? Warum hilft Jesus ihr zunächst nicht? Diesen und anderen Fragen wollen wir uns mit Hilfe von Körperarbeit, Textarbeit und Standbildern nähern. Das sind Elemente aus dem Bibliodrama.

Leitung: Ruben Voß (Student in Bochum)

Bibel singen – Glauben leben (Römerbrief 12)

Wir werden viele Lieder zum Thema „Glauben“ singen, die mit der Textstelle Römer 12 in Verbindung stehen und diese auch intensiver betrachten.

Leitung: Georg Mogwitz (Kantor im Osten der SELK)

Bibel teilen – „Ich glaube, hilf meinem Unglauben“ (Markus 9,14-29)

Wir werden Gottes Wort in verschiedenen Schritten gemeinsam betrachten und zu uns sprechen lassen.

Leitung: Sebastian Anwand (Pfarrer in Allendorf/Ulm)

Bibel erleben – „Ich glaube, hilf meinem Unglauben“ (Markus 9,14-29)

Was geht den Leuten durch den Kopf, die Jesus begegnet sind? Was hat ein „unreiner Geist“ eigentlich zu sagen? Wir erzählen’s uns – denn ihr leiht diesen Leuten eure Stimme. Dadurch entstehen oft ganz eindrucksvolle Begegnungen mit altbekannten Geschichten.

Leitung: Henning Scharff (Pfarrer in Homberg)

SMS-Bibellesen – Eine hartnäckige Frau aus Kana (Matthäus 15,21-28)

In maximal 160 Zeichen (SMS-Länge) wollen wir die Kernaussage der Geschichte vermitteln - eine echte Herausforderung!

Leitung: Fritz von Hering (Vikar in Berlin-Neukölln)

Das Jugendfestival ist eine Veranstaltung des Jugendwerkes der SELK und wird von einer sehr engagierten Arbeitsgruppe aus Pfarrern und ehrenamtlichen jungen Erwachsenen vorbereitet.

 

Informationen über die SELK sind unter www.selk.de zu finden. Informationen zum Jugendwerk der SELK unter www.selk-jugend.de.

IBAN:

DE60 4926 2364 0077 0110 00

BIC: GENODEM1SNA

weitere Informationen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013-2017 Jugendfestival